Cocktail


Sangria Nonino


Mixologist Andrea Rossi, Can Carlitos, Formentera - Spanien

Frisch, belebend und charakterstark. Ein perfekter Aperitif, der die richtige Atmosphäre schafft.

Zutaten


1 Flasche trockener Sekt, gekühlt
2 Orangen
1 Zitrone
10 cl Amaro Nonino Quintessentia® oder 10 cl Moscato Grappa Nonino Monovitigno®
einige Erdbeeren
einige weiße und schwarze Trauben
Ananas in Stücken
in Zitrone und Zucker eingelegte Pfirsichschnitze
Zitronensaft
90 g Zucker

Zubereitung


Die Schale der Zitrusfrüchte mit einem Gemüseschäler abziehen und darauf achten, dass so wenig wie möglich weiße Schalenhaut haften bleibt. Die Schalenstreifen in einen großen Behälter geben und gut mit Zucker bedecken. Mit einem Stößel zerstampfen und die Schalen mit den Händen im Zucker wenden, so dass der Zucker gut verteilt ist und in die Schalen eindringen kann. Mit Folie abdecken und 5-10 Std. bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Eine gute Mazeration ist daran zu erkennen, dass sich am Boden eine dicke Flüssigkeit ansammelt. Mit Hilfe einer Zitruspresse den Saft einer geschälten Orange und einer halben Zitrone hinzufügen. Gut verrühren, damit sich der Zucker ganz auflöst, und durch ein Sieb in einen anderen Behälter abgießen. Den Sekt und den Amaro Nonino Quintessentia® zu diesem Sherbet aus Zitrusfrüchten dazugeben und alle Zutaten mit den frischen Früchten in einem Bowlegefäß oder in einer Schale vermischen. Mit viel Eis in ein Aperitif-Glas geben und mit einer Erdbeere dekorieren. Für weiße Sangria verwendet man den Grappa Nonino Monovitigno® Moscato anstelle des Amaro Nonino.

Sind Sie im gesetzlich vorgeschriebenen Alter, um Alkohol zu konsumieren?